wrongchoices

Me, myself and some men
 

Letztes Feedback

Meta





 

Warten auf Schmetterlinge

Hat Disney uns versaut? Ich für meinen Teil warte darauf, dass ich beim ersten Date Schmetterlinge im Bauch habe. Ich stelle mir das in etwa so vor:

Ich warte im Café. Vor mir ein Milchkaffee, die Sonne scheint durch das Fenster und ich habe dieses merkwürdige Gefühl im Bauch, was man vor dem ersten Date eben hat. Ich schaue aus dem Fenster und hoffe, dass er gleich das Café betritt. Und das tut er dann auch: Groß, attraktiv, mindestens genauso sexy wie auf seinen Bildern. Er setzt sich zu mir, ich schaue in seine tiefbraunen Augen mit den langen, dunklen Wimpern, er lächelt mich an und dann, dann sind sie da: Die Schmetterlinge in meinem Bauch! Bei jedem Blick, bei jeder Berührung. Alles ist einfach perfekt. Er sieht toll aus, er ist klug, witzig und humorvoll, wir lachen über die gleichen Dinge, wir haben die gleichen Erwartungen ans Leben, an die Liebe.

Und dann ist da die Wirklichkeit: Der Typ sieht nicht aus wie auf seinen Fotos. Oder er teilt mir mit, dass ich lieber nicht zu ihm kommen sollte, weil da noch "seine Ex" wohnt. Oder er reicht merkwürdig. Oder er redet komisch, seine Stimme klingt wie Micky Mouse. Vielleicht ist er auch ein totaler Langweiler, oder ein Profi-Swinger. Oder eben eine Mischung aus all dem. Schmetterlinge? Fehlanzeige!

Die gab es nur ein einziges Mal in meinem Leben. Ich war Anfang Zwanzig und erst seit einigen Monaten von meinem ersten festen und langjährigen Freund getrennt. Ich hatte ihn übers Internet kennengelernt und dann trafen wir uns. Spontan. Auf dem Bahnhof einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein. Dieser Typ war blond und blauäugig. Nicht das, was ich als mein "Beuteschema" beschreiben würde. Doch als er mich ansah und zur Begrüßung umarmte traf mich der Blitz! Ich war auf der Stelle verliebt in ihn. Meine Beine wurden weich, ich sah ihn an und konnte nicht mehr klar denken. Immer bevor wir uns trafen wäre ich fast gestorben vor Aufregung. Die Stunden mit ihm rasten nur so dahin. Ohne ihn konnte ich nicht sein, ich vermisste ihn jede Sekunde. Dieser Mann bescherte mir die unvergesslichsten, wunderbarsten und gleichzeitig die fürchterlichsten Stunden meines Lebens. 

Doch noch heute warte ich darauf, dass dieses Gefühl zurück kommt. Dass ich einen Mann treffe, der mich umhaut! Einen, bei dem die Schmetterlinge zurück kommen. Warum ist das so schwer? Es geht doch anscheinend. Warum hat das danach nie wieder funktioniert? Und verbaue ich es mir selbst, wenn ich darauf warte? Werde ich eine verrückte, einsame, alte Katzenlady wenn ich darauf warte, dass dieses Gefühl zurück kommt?

I wait for butterflies. I make wrong choices!

25.10.16 19:43

Letzte Einträge: Monogamie - meine Freundin sollte sich schon dran halten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen